Alfsee

huhu zusammen. ja, tatsächlich, ein neuer leetblogeintrag.
wir (das heißt pedro, honk, baum und ich) sind am wochenende an den alfsee gefahren und haben dort dem bier und anderen alkoholhaltigen flüssigkeiten als durchlauferhitzer gedient.

einige eindrücke (also bilder und videos) sind hier zu genießen.

mfg

Andy-H

Grad in nem Forum gelesen:

„30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte,
machte ich es mir auf dem Sofa bequem.

In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann.

Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:
GEZ-Scherge: „Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebührenbeaufftragter…..blabla……blabla“

GEZ? Wirklich ein GEZ-Scherge? Oh je…

GEZ-Scherge: „……….blabla……..sind sie FRAU ANJA K.?“

Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren 3-Tagesbart)

Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, daß ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.

GEZ-Scherge: „Nagut lassen wir das. Sie wissen sicher…….blabla……..verpflichtet
……….blabla……..anzumelden……“

Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Schergen nur ungern, aber ich teilte ihm mit, daß ich mal auf die Toilette müßte, versprach ihm aber, daß ich gleich wieder da bin und schloß die Tür hinter mir. Nach 5 Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche.

Nach weiteren 3 Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.

GEZ-Scherge: „Was haben sie denn solange gemacht?“

Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, daß ich ein lauwarmes Bier getrunken habe. Außerdem mußten mal wieder meine Fussnägel geschnitten werden.

GEZ-Scherge: „So eine Frechheit, sowas habe ich ja noch nie erlebt….“

Ich mußte dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit. Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

GEZ-Scherge: „Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei durchsucht ihre Wohnung……blabla……. das
wird sehr teuer für sie……blabla“.

Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.

GEZ-Scherge: „Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?“

Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. „Ja klar, ich besitze 2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos.“

GEZ-Scherge: „Haben sie diese angemeldet?“

„Nein, bisher leider nicht.“

GEZ-Scherge: „Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?“

„Ca. 10-12 Jahre.“

Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nunja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach 1-2 Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, daß ich schon seit 5 Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.

Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, daß ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.

GEZ-Scherge: „Wo wohnen sie denn?“

Ich: „Wissen sie das nicht?“

GEZ-Scherge: „Nee“

Ich: „Super, schönen guten Abend“

Ich schloß die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwas kühler.

Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen Jehovas vorbei.“

Tierwitze

Jeder von euch kennt die berühmten Walwitze wie:

Wie nennt man einen musikalischen Walfisch zum mit rumtragen?
-Walkman

 

Vorgestern im Dixi haben wir uns Rehwitze erzählt, die z.B. so aussahen:

Wofür kämpft ein engagiertes Reh?
-Rehdefreiheit

Und gerade haben der HONK und ich Bärenwitze erfunden… das heißt erfunden hat sie sicherlich der Autor von Werner, aber wir haben sie um einige ergänzt…

 

Wie heißt ein Bärenmännchen?
-Bärnard

Und seine Frau?
-Bärbel

Wenn Bären reden, wie heisst das?
-Gelabär

Wie bewegen Bären sich über größere Distanzen fort?
-mit einem Hubschraubär

Das alphamännchen der Bären heißt?
-abär

Wie heisst ein bekannter politischer Bär?
Stoibär

Wie heißt ein handwerklicher bär?
-Akkuschraubär

Wie nennt man Bären mit Hosen in den Kniekehlen?
-Angebär

Wie nennt man turbantragende Bären?
-Arabär

Und wenn der Arabär hierhinkommen will ist er erstmal ein?
-Asylbewerbär

Bären die sich nie waschen, das werden dann irgendwann?
-Aufklebär

Den Bären der keinen winterschlaf hält nennt man liebevoll?
-Dezembär

Und den Bären der immer friert?
-Bibbär

Ein Bär der sich nicht benehmen kann ist ein?
-Ebär

Wie heißt der Bär, der Döner verkauft?
-Alibabär

Wenn ein bär krank ist hat er?
-Fibär

Wie nennt man einen bunten Bären?
-Färbär

Ein ganz netter Bär ist?
-der Gastgebär

Wer freut sich, wenn ein Bär stirbt?
-der Totengräbär

Ein bär der sich um deine frau kümmert ist ein?
-Liebhabär

Wichtig für den PC ist auch immer der?
-Treibär

Wie nennt man einen Bären, der dir bei deinen Problemen hilft?
-Ratgebär

Ein bär, der immer rumschreit und sich kugelt und rumrollt nennt man?
-Kugelschreibär

Ein bär der dich bedient ist ein?
-Obär

Der Bär mit dem keiner spielt ist der?
-Spielverderbär

Ein böser bär auf See ist der?
-Seeräubär

Ein sehr kluger Bär ist der?
-Strebär

Es gibt männliche bären und?
-Weibär

Ganz hart schuftende Bären sind die?
-Bärgarbeiter

Bitte ergänzt diese wundervolle Sammlung 😉

 

mfg

HONK und Andy-H

Mal wieder im Mc Doof

Ja, der sergej, der rico, die sandra und ich waren grad im mc doof und haben uns da ein bissal dekorierten pappbrei gegönnt, wärend wir einer geschichte über geklaute weinflaschen, besoffene, kotzende und bekloppte von rico lauschten, der gerade erst von der stufenfahrt, auf dem die geschichte passierte heimgekommen ist.

auf jeden fall sind sergej und ich jetzt stolze besitzer eines farbigen colaglases und können von dem essen wieder richtig schön kacken.

Andy-H

Stadtfest Versmold 2006 die zweite

der sergej

und ich waren am wochenende auf dem stattfest – alle tage – von anfang bis ende. am freitag und am samstag waren wir da als sanitäter am sonntag als opfer. weil wir am freitag schon so richtig spass inne backen hatten, war am samstag dann auch sergejs kamera dabei, so dass wir das ganze ein bissal protokollieren konnten… hier könnt ihr euch die bilder des tages von sergejs kamera ansehen. man sieht hier wunderbar all die netten mädschen, die uns den abend versüßt haben! – bis auf die häschen haben wir auch niemenden für den spaß bezahlt 😉

neben dem heftigen sex haben wir auch andere wege des spasses an der freud‘ beschritten, wir haben r2d2 aus dem bekannten film star wars persöhnlich kennenlernen dürfen, haben ein paar fotos im breakdancer geschossen – aber dazu später mehr, da diese fotos sich auf einer anderen kamera befinden.

Außerdem ist unter den bildern auch dieses

zu sehen. auf diesem foto kann man fans unseres films sinnlos in versmold sehen – was nicht alles für menschen auf einem stadtfest zu finden sind 😉

jaja… obwohl hannu, nen paar andere und ich beim stadtfest auftreten wollten und nix daraus geworden ist, konnte man mich am sonntag abend noch auf der bühne sehen. ich war da auf speziellen wunsch von carina, sandra und sergej (bitte nicht hauen, wenn ich mich mit den namen vertan hab, mit namen hab ichs nicht so) in der jury und habe den musikern von os-cortex ihren sieg verkünden dürfen. ja, ich hätte es auch nicht gedacht: männer, die blasen und säcke quetschen beeindrucken mich.

jo… ich hab sicher noch einiges ausgelassen, vielleicht folgt das ja in dem artikel mit den anderen fotos. das ende vom lied bzw. wochenende war jedenfalls, dass ich mich reichlich am freibier des dreizehnerstandes bedient habe und weil sergej ein bissal gedrängelt hat, habe ich 5 oder 6 gläser bier in einer halben stunde getrunken… da viel mir auf, ich vertrag nix mehr, seit ich das letzte mal gesoffen hab, ist wohl zu viel zeit vergangen.

Andy-H

Seite 20 von 28« Erste...10...1819202122...Letzte »

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference.