Küchenjunge

Wir machen mal ein bisschen Werbung für die Ärzte. Heute (oder laut mancher Aussagen auch schon gestern) kann man die neue Single „Küchenjunge“ im Radio hören, ab Oktober gibt es die Single dann in den Läden und im November soll ein neues Album erscheinen. Genaueres entnehmt ihr bitte der Bademeisterseite. 😉

Naja, ich habe mir mal die Mühe gemacht den Songtext aufzuschreiben (hoffe ohne Fehler), aber wenn ich die Rechtslage richtig verstanden habe muss ich mir noch etwas mehr Mühe geben, um keine Urheberrechte zu verletzen.

Junge, warum hast du nichts gelernt?
Guck dir den Dieter an, der hat sogar ein Auto.
Warum gehst du nicht zu Onkel Werner in die Werkstatt?
Der gibt dir ‘ne Festanstellung, wenn du ihn darum bittest.

Also als ich den Anfang des Liedes gehört habe und bei dem Titel Küchenjunge musste ich sofort an den Film, der demnächst in die Kinos kommt „Ratatouille“ denken. Und beim Dieter mit dem Auto an die LBS Werbung. Nur da ist es ja so, dass das mit dem Auto falsch war, hätte er gespart, dann hätte er jetzt ein Haus mit garten und eigenem „Tooor“ davor.

Junge – und wie du wieder aussiehst!
Löcher in der Hose und ständig dieser Lärm.
Was sollen die Nachbarn sagen?
Und dann noch deine Haare, da fehlen mir die Worte.
Musst du die denn färben?
Was sollen die Nachbarn sagen?
Nie kommst du nach Hause, wir wissen nicht mehr weiter.

Das hätte eins zu eins aus dem Mund des Opas eines Freundes kommen können. Obwohl der eigentlich gar nicht so schlimm ist (also der Freund), was aussehen und auftreten angeht. Vor allem der Part mit den Nachbarn ist ist mir nicht fremd 😉

Junge, brich deiner Mutter nicht das Herz.
Es ist noch nicht zu spät, dich an der Uni einzuschreiben.
Du hast dich doch früher so für Tiere interessiert,wäre das nichts für dich?
Eine eigene Praxis!

Das erinnert mich genau wie eben wieder an die selbe Situation. Aber warum lässt man den Jungen nicht einfach in Ruhe – soll er doch prüddeln. Ich meine wie alt wird man heutzutage? 80? Mindestens. Genug zeit für Punk und Schlager. Warum ihn zur Uni zwingen? – Das sichert die Renten auch nicht mehr.

Junge – und wie du wieder aussiehst!
Löcher in der Nase und ständig dieser Lärm!
Was sollen die Nachbaren sagen?
Elektrische Gitarren und immer diese Texte,
Das will doch keiner hören!
Was sollen die Nachbaren sagen?
Nie kommst du nach Hause, so viel schlechter Umgang!
Wir werden dich enterben!
Was soll das Finanzamt sagen?

Der zweite Refrain ist im Grunde eine Steigerung des ersten – vor allem das mit dem schlechten Umgang wurde anderen in Bezug auf mich wohl schon oft gesagt – aber warum denn, ich bin doch eigentlich ganz nett 😉

Wo soll das alles enden?
Wir machen uns doch Sorgen!
Und du warst so ein süßes Kind.
Und du warst so ein süßes Kind.
Und du warst so ein süßes Kind.
Du warst so süß.

So ein süßes Kind 😉 Wer kennt den Film Kids? Der weg zur Videothek lohnt sich!

Und immer deine Freunde – ihr nehmt doch alle Drogen!
Und ständig dieser Lärm!
Was sollen die Nachbarn sagen?
Denk an deine Zukunft, denk an deine Eltern.
Willst du, dass wir sterben?

Klar nehmen alle Drogen, Gruppenzwang eben 😉
Also ich finde das Lied super und kann nur empfehlen bis zum erscheinen der Single Radio zu hören und eine leere Kassette im Recorder zu haben. Und wenn man sich dann noch meine dummen Kommentare wegdenkt, kann man prima mitsingen.

Was haltet ihr von dem Lied? Und was von der „die Köche“ – Aufmachung auf der Bademeisterseite?

Alle Zitate kommen aus dem Lied Küchenjunge von die Ärzte (Köche).
Falls jemand etwas gegen meine Form des Zitierens einzuwenden hat, soll er sich bitte unter team@leetblog.de melden

MFG

Andy-H

3 Tage Stadtfest-Madness 2007

Dieses Jahr hat sich die IGEV (Interessengemeinschaft Einkaufstadt Versmold) beim Versmolder Stadtfest mal wieder selbst übertroffen 😀 Es wurden wieder Sensation für jeden Trottel geboten, man konnte sich zum Affen machen, indem man in der prallen Sonne vorm Möbelhaus Bartels einen Bus 30 Meter über den Asphalt zog, konkurrierend mit 16 anderen Gorilla-Mannschaften, denen man irgendwie ansah, dass es ihr intelektuelles Niveau war, einen Bus zu ziehen, statt einfach den Zündschlüssel zu benutzen. Wem dies noch nicht genug war, der konnte dann mit der eigenen Brut zur Kinderdisco ab 15 Uhr am Schweinbrunnen rennen und sich damit dann endgütltig der letzten von extern ausgeführten Selektion von Hirnzellen hingeben. Ich finde, dass dieses Bild von Ösi auf dem Kinderkarusell die komplette Versmolder Stadtfest-Madness sinnbildlich darstellt und außerdem war das auch einfach eine geile Aktion 😉

Ösi gibt mal richtig Gas bei der Versmolder Stadtfest-Madness 2007

MfG Hermie

Wie wird man zur Frau?

Hier die wichtigsten Regeln wie man ganz schnell zur Frau wird:
21 Schritte eine Frau zu werden:

1. Sei gereizt.
2. Wenn dich jemand fragt: „Ist was?“, antworte: „Nein!“und sei beleidigt, wenn man dir glaubt.
3. Verguck´ dich in jemanden, der aus sich ´rausgeht und Party macht, verabrede dich öfter mit ihm und verlange dann, dass er sein Verhalten grundlegend ändert.
4. Du sollst immer eine Stunde länger als angekündigt benötigen, um dich für den Abend zurechtzumachen.
5. Verstecke sehr wichtige Ereignisse in besonders harmlosen/nichtssagenden Ankündigungen, so dass du sauer sein kannst, wenn dein Freund aufgrund anderweitiger Pläne keine Zeit hat. Zum Beispiel sagst du: „Es ist nicht so wichtig, aber ich habe mich gefragt, ob du dieses Wochenende eventuell mit mir meine Eltern besuchen willst, wenn du nicht zu schwer beschäftigt bist …“, wenn du meinst: „Wenn es überhaupt etwas Wichtiges an diesem Wochenende geben könnte, ist das unser gemeinsamer Besuch bei meinen Eltern!“
6. Weine.
7. Wenn du schlafen willst, liegt das an deinem nahezu übermenschlichen Arbeitspensum. Wenn er schlafen will, ist er faul.
8. Egal was, er kann es nicht so gut wie einer deiner Ex-Freunde.
9. Wenn er sich um dich kümmert, klammert und nervt er.
10.Wenn er dir Raum gibt, ignoriert er dich.
11. Beschwer´ dich.
12. Hasse jede Kneipe, die er mag.
13. Fordere Gleichberechtigung und -behandlung in allen Bereichen, mit Ausnahme von Schlägen und dem Zahlen der Rechnungen für das Essen / die Klamotten / das Bier / Kino / Flugzeugtickets, etc. Das sind alles Liebesbeweise.
14. Menstruiere nach Belieben. Sollte er deinen Zyklus kennen, sag´ ihm, du bist wegen dem ganzen Stress in deinem Leben aus dem Takt gekommen. Siehe auch Pkt. 7.
15. Erinnere dich daran, dass JEDE Frau, die deinen Freund so intensiv anguckt, wie die Schlampe da drüben, eigentlich nur eine Hure sein kann und verbreite diese Neuigkeit so schnell es geht im Freundeskreis.
16. Mach´ ihm das Leben schwer und ein schlechtes Gewissen, sobald er irgendwelchen anderen Vergnügungen als deinen nachgeht.
17. Brich ohne ersichtlichen Grund in Tränen aus und benutze dann Pkt. 2.
18. Frag´ nach Hilfe und schnapp´ ein, wenn du sie bekommst.
19. Sieh zu, dass du im Freundeskreis deines Freundes unterkommst, mach´ dann Schluss und sei den ganzen nächsten Monat bei jedem Treffen.
20. Sieh´ so aus wie Claudia Schiffer und Co.
21. Sei neidisch auf alle, die so aussehen wie Claudia Schiffer und Co.

Tolle Bilder

Eigentlich mag ich ja keine Graffiti, aber diese Sammlung von Bildern hat meine Meinung ein bisschen geändert. Besonders gelungen finde ich „Good morning Lemmings“. Ich betone aber, dass ich niemanden niemals dazu aufrufen würde, so eine kritische Sichtweise auf Politik und Gesellschaft in solch einer Form öffentlich kund zu tun, das wäre dann nämlich schon zuviel des politischen Bewusstseins und der Gesellschaftskritik 😉

MfG Hermie

Kühe

Christdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.

Sozialist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschaft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.

Sozialdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die Sie gewählt haben, nehmen dieses Geld,
kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen. Udo Lindenberg singt für Sie.

Freidemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Und?

Kommunist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

Kapitalismus pur
Die Kühe werden bis zum letzten Tropfen ausgemolken. Nach kurzer Zeit sterben sie. Ihre Kadaver werden als Kuh-Futter an die Konkurenz verkauft. Nachdem diese Kühe und viele Menschen BSE-Verblödet sind, wird Milch als gesundheitsschädlich verboten. Als Ersatz wird Gen-Soja Milch verkauft.

EU-Bürokratie
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt Ihnen eine Entschädigung aus dem Verkaufserlös der Milch und schüttet diese dann in die Nordsee.

Amerikanisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie gründen eine Aktiengesellschaft. Sie zwingen die beiden Kühe, das Vierfache an Milch zu geben. Sie wundern sich, als eine tot umfällt. Sie geben eine Presseerklärung heraus, in der Sie erklären, Sie hätten ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien steigen.

Französisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil Sie drei Kühe haben wollen. Sie gehen Mittagessen. Das Leben ist schön.

Japanisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere auf ein Zehntel ihrer ursprünglichen Größe gezüchtet und das Zwanzigfache der Milch geben.

Deutsches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere „redesigned“, so dass sie alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von höchster Qualität geben und 160 km/h laufen können. Leider fordern die Kühe 13 Wochen Urlaub im Jahr.

Italienisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe, aber Sie wissen nicht, wo sie sind. Während Sie sie suchen, sehen Sie eine schöne Frau. Sie machen Mittagspause. Das Leben ist schön.

Russisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen jedoch fünf. Sie trinken noch mehr Wodka. Sie zählen erneut und kommen nunmehr auf 42 Kühe. Hoch erfreut zählen Sie gleich noch mal und jetzt sind es zwölf Kühe. Enttäuscht lassen Sie das Zählen sein und öffnen die nächste Flasche Wodka. Die Mafia kommt vorbei und nimmt Ihnen die Kühe – wie viele es auch immer sein mögen – ab.

Schweizer Unternehmen
Sie verfügen über 5.000 Kühe, von denen Ihnen aber keine einzige gehört. Sie betreuen die Tiere nur für andere. Wenn die Kühe Milch geben, erzählen Sie es niemandem.

Seite 1 von 212

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference.